Print

Forrige Oversikt Neste

DER SAAL (salen)

gfx Wir sind jetzt vom Seitenbau zu dem Hauptflügel des Mælandsgården gegangen. In diesem Teil des Hauses wohnte bis etwa 1960 die Verkäuferfamilie Christensen-Mæland, und die verschiedenen Zimmer sind so eingerichtet, wie sie aussahen, als die Leute hier wohnten.

Der Teil des Hauses, in dem dieses Schlafzimmer liegt, wurde 1843 gebaut. Die jetzige Einrichtung ist aus den zwanziger Jahren. Die Textilien sind spät in dem 19.Jahrhundert gemacht. Auf dem Bett eine gehechelte Bettdecke, ein Nachthemd und einen Beutel, in dem man am Tag das Nachthemd aufbewahrte. In der Wiege liegt ein Lätzchen, die man beim stillen verwandte.

Bevor man im Haus fließendes Wasser bekam, waren die Waschschüssel und die Gießkanne im Schlafzimmer nötig.

Neben der Eingangstür steht einen Stockwerkofen aus Eisen, der in Norwegen hergestellt worden ist. Für jeden Stock gibt es eine Kochplatte.

Die Tapeten in diesem Zimmer sind original, und sie sind mit Hilfe einer Schablone handgearbeitet, nicht bedruckt, wie die Tapetenkopien in den anderen Zimmern.

 

Museet i Mælandsgården, v/ Skudenes Historielag, N-4280 SKUDENESHAVN. Tlf. +47 52 84 54 60
Web: Tor Magne Johannessen, 20(C)04.

Norsk English Deutsch