Print

Forrige Oversikt Neste

DAS LEBEN AUF DER SEE (livet til sjøs)

gfx Die Größe der Mannschaft hing mit der Größe des Schiffes zusammen. Auf den mittleren Fahrzeugen gab es normalerweise 8-10 Personen.

Die Puppe ist wie ein Schiffsjunge angezogen. Er hat einen Schiffsack mit seiner Hängematte und Bettwäsche. Die Mannschaft wohnte vor der Mast; in einer Hütte. Dort schliefen die Mannschaft in Kojen, zwei in der Höhe. Der älteste durfte als erster wählen, wo er schlafen wollte.

Vor den Kojen standen die Seemannskisten, wo die Seemänner alles hatten, was sie für eine lange Reise zur See brauchten. Im großen Fach lagen die Kleider, und oft Gesangbuch, Bibel oder Andachtsbuch, wie hier. Wertsachen und persönliches Hab und Gut wurden im kleinen Fach - die Nebenlade - aufbewahrt. Die Seemänner könnten auch auf den Kisten sitzen, wenn sie aßen. Ein älterer Seemann konnte dazu einen eigenen Hocker bekommen.

Die Photos zeigen die Mannschaft auf den folgenden Schiffen (von links nach rechts):

  • "Argo" aus Haugesund
  • Die Schaluppe "Young Joe" aus Skudeneshavn (1903)
  • Die Bark "Levant" aus Skudeneshavn (1897)
  • Die Bark "Elisa" auf Skudeneshavn (1895)
  • "Certo" aus Haugesund
  • Die Schaluppe "Håstein" aus Skudeneshavn (etwa 1913-1915)
  • Die Bark "Allegro" aus Skudeneshavn (1893)

 

Museet i Mælandsgården, v/ Skudenes Historielag, N-4280 SKUDENESHAVN. Tlf. +47 52 84 54 60
Web: Tor Magne Johannessen, 20(C)04.

Norsk English Deutsch